Direkt zum Inhalt springen

Biorepro GmbH
Potsdamer Str. 23 C
14669 Ketzin
Tel: 033233/748080
Fax: 033233/748082
info@biorepro.com
www.biorepro.com

Seit 2003 beschäftigt sich der Inhaber der Futura Egel Zucht autodidaktisch mit der Spezies Blutegel. Es wurde in den zurückliegenden Jahren ein umfassender Vertrieb dieser Tiere in Westeuropa und insbesondere in Deutschland für den medizinischen Bedarf geschaffen. Strategisches Ziel war die Schaffung der technologischen Voraussetzungen zur Produktion von medizinischen Blutegeln die:

a: GMP gerecht produziert werden
b: in bedarfsgerechten Stückzahlen als Fertigarzneimittel für den Markt zur Verfügung stehen.

Diese Zielstellung wurde mit der Gründung der BioRepro GmbH im März 2008 im ersten Schritt realisiert. Die BioRepro GmbH versteht sich aus heutiger Sicht als Kern- und Keimzelle eines Betriebes, der die sinnvolle, nachhaltige und schonende Produktion und Nutzung von biologischen Ressourcen in den Mittelpunkt seiner Arbeit gestellt hat.
Kernziel zur Verwirklichung unserer Gedanken ist in der nahen Zukunft die Erringung der Fertigarzneimittelzulassung für Deutschland, davon ausgehend werden Impulse und Möglichkeiten entstehen die Grundlagenforschung zu interessanten Eigenschaften von medizinischen Blutegeln wieder aufzunehmen.
Mit dem Ziel neue Erzeugnisse wie z.B. Kosmetik und Pharmazeutische Produkte die Biologischen Ursprungs sind am Markt zu etablieren.

Für die Realisierung der bevorstehenden Aufgaben und Herausforderungen wurde in den letzten 18 Monaten ein hochmotiviertes, hochqualifiziertes Leitungsteam herangebildet das kameradschaftlich und in gegenseitiger Achtung seine Aufgaben erfüllt.

Etappenziele sind in den nächsten Jahren:

2009 Herstellgenehmigung als Pharmazeutisches Unternehmen
2010 Entwicklung eines tierphysiologisch unbedenklichen Futtermittels
unabhängig von den sonst gebräuchlichen Frischblutfütterungen
2011 Fertigarzneimittelzulassung von medizinischen Blutegeln in Deutschland
2012 Bedarfsdeckung an diesem Fertigarzneimittel in Deutschland, Beginn und Aufbau von Kapazitäten für die Grundlagenforschung am Saliva der Blutegel